Was ist Live Caribbean Stud?

Caribbean Stud ist eine populäre Variante des Poker-Kartenspiels. Es wurde gegenüber dem üblichen Poker um einige Facetten erweitert, die dafür sorgen sollen, dass dem Spieler ein noch intensiveres Erlebnis widerfährt. Höhere Gewinne, bessere Chancen und natürlich mehr Hochspannung. Das alles sorgt bei dieser Variante des Pokers für unvergleichliche Abende in Casinos.
Wem Casinobesuche zu formell sind, der kann mittlerweile auch dieses Pokerspiel bequem von zu Hause aus spielen. Hier bietet der Casinobetreiber eine perfekt programmierte Onlineplattform an, die über jeden Zweifel erhaben ist. Wer will, der kann Live Carribean Stud auch von unterwegs mit seinem Smartphone oder Tablet spielen. Die hohen Gewinnausschüttungen und Chancen ziehen geradezu magisch an.

Grundregeln von Caribbean Stud

Es werden vom „Dealer“ fünf Karten ausgegeben. Die Bedeutung der Karten und deren Wertigkeit ist mit dem „normalen“ Poker identisch. Die eigenen fünf Karten werden offen gelegt. Dies ist zum „normalen“ Poker der größte Unterschied, denn dort geht es Karte-für-Karte. Die Karten des „Dealers“ bleiben bis auf eine verdeckt.
Der Spieler entscheidet durch sein Gebot über den weiteren Verlauf des Spiels. Durch das Bieten des Spielers werden die Karten des „Dealers“ schrittweise offengelegt. Der „Dealer“ muss ein Ass oder einen König haben, um überhaupt gewinnen zu können. Dadurch bieten sich dem Spieler zusätzliche Gewinnmöglichkeiten. Ein extra Jackpot und Bonuszahlungen wurden ebenfalls eingeführt.

Strategien für Caribbean Stud

Es gibt mittlerweile eine sehr umfangreiche Literatur, die sich nur diesem Thema widmet. Das zeigt zum einen, dass Gewinnen mit System möglich ist und zum anderen, welche Faszination dieses Spiel hat. Eine beliebte Basisstrategie ist es, zuallererst auf die eigenen Karten zu achten, statt darauf zu spekulieren, was der „Dealer“ haben könnte.

Wer auf der eigenen Hand nicht mindestens ein hohes Paar hält, der sollte passen. Dies ist die Sicherheitsvariante vieler berühmter Spieler. Zu bluffen kann zwar auch reizvoll sein, ist aber nur in Maßen zu empfehlen. Auch wenn es fünf oder mehr Runden braucht, bis das ein gutes Blatt kommt: Geduld ist eine Tugend und zahlt sich aus.

Die Geschichte von Caribbean Stud

Aufgrund der enormen Popularität des Pokerspiels haben sich die Casinobetreiber Anfang der 80er Jahre überlegt, wie man das Pokern noch spannender und noch spektakulärer gestalten kann. Es gab die wildesten Ideen und Vorschläge. Nach vielen Tests und Versuchen setzte sich eine ältere Version des aktuellen Caribbean Stud durch und wurde direkt patentiert.
Carribean Stud überzeugte Spieler und Casinos am meisten. Als Geburtsjahr gilt 1982. Anfänglich wurde es allerdings nicht Carribean Stud genannt, sondern einfach nur „Casino-Poker“. Irgendwann gelang es nach Aruba in das Excelsior Casino. Es wurde dort nochmals verfeinert und anschließend ebenfalls patentiert, unter dem Namen „Caribbean Stud“. Die Aruba-Version setzte sich am Ende weltweit durch.
Live Caribbean Stud Poker Schweiz

Caribbean Stud in der Schweiz spielen

Die Schweizer dürfen sich glücklich schätzen, denn sie haben mehrere Möglichkeiten das populäre Caribbean Stud in ihrer wunderbaren Alpenrepublik zu spielen. Neben dem klassischen Casino gibt es immer mehr Pokerturniere. Carribean Stud gilt in der Schweiz schon fast als Sport und in fast jeder Kleinstadt werden entsprechende Angebote gemacht.
Zu Hause kann der Schweizer entweder alleine online spielen oder aber in Form eines Gesellschaftsspiels. Hier gibt es im Handel ein recht üppiges Angebot an qualitativ hochwertigen Spielsets. Hier darf allerdings nur mit Spielgeld gespielt werden. Wer neben dem Spaß auch große Gewinne möchte, dem seien die geprüften online Angebote wärmstens zu empfehlen.